Tätig im Kinderschutzzentrum Harburg – Beratungsstelle für gewaltbelastete Familien und in der Institutsambulanz der APH.

Berufspolitisch aktiv seit 2018 im PiA-Netz und im Arbeitskreis PiA der Psychotherapeutenkammer Hamburg.

Mein Herzensthema: Stärkung der berufspolitischen Interessen von Psychotherapeut*innen, die ausschließlich oder zusätzlich neben der Arbeit als Niedergelassene*r in alternativen Berufsfeldern arbeiten – etwa in Beratungsstellen, Einrichtungen der Jugendhilfe, im Maßregel- oder Strafvollzug, Rehakliniken oder Medizinischen Versorgungszentren. Außerdem: Beteiligung der PiA an der konkreten Ausgestaltung der kommenden Ausbildungsreform.